Artikel verfasst am 03.08.2018 um 15:14:27 Uhr von Nicolas Vogt

Maxine Echtermann regiert Holdorfer Kindervolk

Dreimal ist Oldenburger Recht: Nach diesem Motto handelte Maxine Echtermann, die neue Kinderkönigin des Schützenvereins Holdorf am Samstagnachmittag, als es um die Nachfolge von Kinderkönigin Marie Kampers ging. Nach zwei vergeblichen Versuchen in den vergangenen zwei Jahren, den Thron des Schützennachwuchses zu besteigen, setzte Maxine Echtermann in diesem Jahr gleich zu Beginn des Kin-derkönigsschießens mit 30 Ringen bei drei Schüssen eine Bestmarke, die nicht mehr zu übertreffen war. Damit erfüllte sich die ehrgeizige Schülerin ihren Traum.
Beste Schützin nach der Kinderkönigin wurde Jana Müller mit 28 Ringen. Um die weiteren Plätze erfolgte ein Stechen zwischen Florian Mescher (26 Ringe) und Arne Heil (19 Ringe). Kinderkönigin Maxine Echtermann stellte sich Tim Grun als Kinderkönig zur Sei-te. Zum 1. Adjutantenpaar bestellte sie Marlene Aumann mit Paul Ahrling, das 2. Adjutantenpaar bilden Louisa Deden mit Mike Eichhorst. Zudem gehören Clara Staarmann mit Elias Schlotmann, Leni Piekenbrock mit Damian Pilz sowie Josefine Blöcker mit Luis Nuxoll zum Hofstaat. Während der Proklamation erinnerte Vizepräsident Matthias Honkomp daran, dass ins Haus Echtermann die Königswürde zurückkehrt. Nachdem Maxines Vater Ludger Echtermann im Jahr 2013 den entscheidenden Königsschuss gesetzt hatte, folgte im Jahr darauf der Kinderkönigsschuss von der älteren Schwester Giulia Echtermann.
Für ein weiteres Highlight sorgte der Wettbewerb um die Würde des Jugendprinzen beziehungsweise der Jugendprinzes-sin. Die Nachfolge von Jugendprinz Jona Pohlmann trat Alida Barklage an, die im Stechen mit 25 Ringen Markus gr. Schlarmann (21 Ringe) auf Platz zwei verwies. Dritter wurde Mathis Leverenz mit 24 Ringen.
Bereits eine Stunde früher als üblich erfolgte wegen der Übertagung des Finales der Fußballweltmeisterschaft der traditionelle Festumzug durch die geschmückten Straßen des Ortes mit König Andreas Prues und seinem Hofstaat sowie der scheidenden Kinderkönigin Marie Kampers und ihrem Hofstaat, den Grundschulkindern sowie den Schützenkompanien zum Schützenplatz in musikalischer Begleitung von vier Spielmannszügen. „Eine ganz besondere Ehre“, nannte Präsident Nicolas Vogt, die Teilnahme der Schützenfreunde aus dem Vierer-Bund des Schützenvereins Langwege.
Nicolas Vogt zeichnete anschließend Josef Ahrling, Bernhard Gäking, Paul Goosmann, Aloys Heitmann und Alfons Robke für ihre 60-jährige Mitgliedschaft mit dem entsprechenden Treuorden aus. Für 50 Jahre erhielten Gerd Bindrim, Günther Decker, Norbert von Handorff, Heinz Heiker, Josef Lübke-Narberhaus und Karl-Heinz Pohlmann für 50-jährige Mitgliedschaft Lob und Dank verbunden mit einem Orden.

Weitere Einträge

Termine

17.12.2018
3.Kompanie Übungs- und Preisschießen







Listinus Toplisten
12374384 Besuche seit dem 12.08.2004 - Sponsoren
© 2004 by Nicolas Vogt