Artikel verfasst am 03.08.2018 um 15:18:21 Uhr von Nicolas Vogt
Zuletzt bearbeitet am 07.08.2018 um 15:21:00 Uhr

Uwe Landwehr ist neuer Schützenkönig von Holdorf

Regimentskommandeur Uwe Landwehr tauscht die kommenden zwölf Monate seine Rolle mit der besonderen Ehre des Schützenkönigs Uwe I. Der Oberst aus der 5. Kompanie Bäkeesch löste König Andreas Prues ab. Präsident Nicolas Vogt inthronisierte die neue Majestät gestern Abend unter großem Beifall auf dem Schützenplatz.
Uwe Landwehr lieferte sich nach 29 vorgelegten Ringen ein Kopf-an-Kopf-Wettbewerb mit gleich drei Kontrahenten, die er im Stechen auf die Plätze verwies. So wurde bester Schütze nach dem König sein Kompaniekamerad Andreas Seep, gefolgt von Ludger Middendorf (1. Kompanie) und Hubert von Lehmden (2. Kompanie).
Zu seiner Königin erwählte sich Uwe I. Landwehr seine Ehefrau Jutta. Zum ersten Adjutantenpaar benannte er Ferdi und Elisabeth Beckmann, während Jürgen und Marion Westermann als zweites Adjutantenpaar fungieren. Zudem komplettieren Thomas und Dorothee gr. Schlarmann, Ulli und Anne Bergmann sowie Matthias und Anja Landwehr den Hofstaat.
Als beste Dame zeichnete der Präsident Marie-Theres Nobbe, die 51,5 Ringe erzielte, mit dem Wanderpokal aus. Den Damenorden erhielt Maria Fabrewitz. Den Juniorenpokal sicherte sich Vorjahressieger Thorsten Schwarte. Den Jugendorden erhielt Luca Jendrzejewski. Der Kompaniepokal für die höchste Gesamtringzahl auf dem Königschießstand ging mit 474 Ringen an die 3. Kompanie Burgwächter. Die Kollekte der Vorabendmesse vom Samstag erbrachte eine Summe in Höhe von 700 Euro, die in diesem Jahr der DLRG Holdorf zugutekommt.
Bereits am Schützenfestsonntag vergab der Verein mit dem Alfred-Wernke-Gedächtnispreis seine höchste Auszeichnung an Hauptfeldwebel Bernhard Land-wehr von der 2. Kompanie Heideschützen. Der Preisträger ist seit 47 Jahren Mitglied des Schützenvereins. Bereits seit den 80er Jahren unterstütze er viele Schützenkönige bei Pokalschießen in der Region. Bei den Umbauten der Schießhalle, des Kleinkalieber-Standes und der Luftgewehrstände leistete er unzählige Arbeitsstunden. Er ist ein Sportschütze der allerersten Stunde. Als der Holdorfer Schützenverein am sportlichen Schießen mit Rundenwettkämpfen teilnahm, war er von Anfang an dabei. Seit 29 Jahren nimmt er an Rundenwettkämpfen in der Disziplin Luftgewehr-Auflage teil. Zunächst in der Altersklasse und seit zwei Jahren in der Seniorenklasse. Sportlichen Erfolge hat er mit seinen Mannschaften allein 21 Meistertitel und 5 Vizemeistertitel bei den Rundenwettkämpfen auf Kreisebene verzeichnete. Hinzu kommen zahlreiche Titel bei Vereins- und Kreismeisterschaften und etliche Teilnahmen bei Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften.
Der diesjährige Mottoorden für das Schützenfestmotto „Seite an Seite. Für immer ein Verein, wir sind stolz Holdorfer Schützen zu sein“ ging an den Kompaniechef der Bahnhofskompanie Norbert Wendt. Seine Kompanie feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen.

Text / Foto: Heinrich Vollmer

Weitere Einträge

Termine

17.12.2018
3.Kompanie Übungs- und Preisschießen







Listinus Toplisten
12374134 Besuche seit dem 12.08.2004 - Sponsoren
© 2004 by Nicolas Vogt