Herzlich Willkommen auf der Webseite des Holdorfer Schützenvereins. Sie finden hier vielfältige Informationen rund um den Verein, seine Geschichte und das aktuelle Vereinsleben. Natürlich sind alle Mitglieder herzlich eingeladen, an der Gestaltung dieser Seite mitzuwirken.  

Neueste Nachrichten

Gemeindepokal bleibt in Holdorf (17.03.2019)
Der Gemeindepokal der Schützenkönige bleibt in diesem Jahr in der Hand der Holdorfer Majestät Uwe Landwehr. Der Regimentskommandeur setzte sich beim Ortswettbewerb der Schützenvereine gegen die Majestäten Andreas Wessel (42 Ringe) aus Handorf-Langenberg und Matthias Holzenkamp (33 Ringe) aus Fladderlohausen mit 46 erzielten Ringen am Schießstand durch.
Die große Beteiligung der Aktiven aus den drei Vereinen brachte das Schützenhaus an die Grenze der Kapazitäten. Entsprechend gut war die Stimmung bei Holdorfs Präsident Nicolas Vogt, der zudem die gewonnenen Pokale bei den Mannschafts-Wettbewerben der Herren und Damen sowie der besten Einzelschützin vermelden konnte. Angesichts des Vorjahresergebnisses, als Johannes Tecker aus Handorf-Langenberg den Gemeindekönigstitel abräumte und nicht ein Pokal nach Holdorf wanderte, eine gelungene Rehabilitation.
Bei der Damen-Mannschaftswertung legten die Gastgeberinnen die Bestmarke mit 471 Ringen für Fladderlohausen (443 Ringe) und Handorf-Langenberg (423 Ringe) unerreichbar hoch. Als beste Einzelschützin erwies sich ein weiteres Mal Sigrid Dinkgrefe. Die Schriftführerin des Vorstandes erzielte 50 Ringe. Ebenso deutlich markierten die Herren bei der Mannschaftwertung auf der Zielscheibe 479 Ringe. Auf den Plätzen folgten Fladderlohausen (461 Ringe) und Handorf-Langenberg (459 Ringe). Dort erwies sich der Lorser Christoph Kruse mit 50 Ringen als treffsicherster Schütze.
Bürgermeister Dr. Wolfgang Krug griff während der Pokalübergabe den am Schießstand ausgehängten Slogan der drei Schützenvereine Holdorfs „Wir sind uns „grün"!“ auf und betonte: „Das ist ein schönes Zeichen, wenn das Gemeindeleben so funktioniert“. Der Spaß an der Gemeinschaft stehe im Vordergrund. (Text/Foto: Vollmer)
mehr...
Bezirksliga LG Freihand - 5er-Mannschaft wird Gruppenzweiter (17.03.2019)
Am letzten Wettkampftag siegte unsere 5er-Mannschaft beim Schützenverein Langwege knapp mit 3:2.
Judith Frilling (374:371 Ringe), Thorsten Schwarte (372:362) und Michael Thöle (360:352) holten die Punkte für Holdorf. Wladislaw Reglin (379:384 und Uwe Landwehr (358:372) mussten ihre Punkte dem Gegner überlassen.
Für unsere Mannschaft war es der sechste Sieg der Saison. In der Endabrechnung reichte es aber "nur" zu Platz 2, da Visbek am letzten Wettkampftag 5:0 gewann und ebenfalls 12:2 Punkte auf dem Konto hatte. So entschieden zwei Einzelpunkte über Aufstieg und Relegation. Gratulation an den SSC Visbek.
Auf die Relegation verzichtete unsere Mannschaft aus Termingründen, so dass der Aufstieg in die Bezirksoberliga um ein Jahr verschoben werden muss.
mehr...
Bezirksliga LG Freihand - 5er-Mannschaft verteidigt Tabellenführung (16.12.2018)
Am 6. Wettkampftag verteidigte unsere 5er-Mannschaft mit einem 4:1-Sieg gegen den SV Stoppelmarkt III die Tabellenführung in der Bezirksliga des Oldenburger Schützenbundes.
Nur Wladislaw Reglin (374:376) musste sein Duell gegen Stoppelmarkt III abgeben. Judith Frilling (368:362), Thorsten Schwarte (369:358), Michael Thöle (376:351) und Uwe Landwehr (359:350) holten die Punkte für Holdorf.
Spannender kann ein Saisonfinale nicht sein. Gleich drei Mannschaften aus dem Kreis Vechta führen die Tabelle mit 10:2 Punkten an. Der SSV Holdorf (21:9 Einzelpunkte) liegt gleichauf mit dem SSC Visbek. Auf Platz 3 folgt Langwege mit 19:11 Einzelpunkten.
Am letzten Wettkampftag (06.01.2019) folgt dann der finale Showdown: Holdorf muss in Langwege antreten. Wesentlich leichter hat es da der SSC Visbek, der beim SV Tell Wechloy II antreten muss und sehr gute Chancen auf die Meisterschaft, und damit auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga, besitzt.
mehr...
Uwe Landwehr ist neuer Schützenkönig von Holdorf (03.08.2018)
Regimentskommandeur Uwe Landwehr tauscht die kommenden zwölf Monate seine Rolle mit der besonderen Ehre des Schützenkönigs Uwe I. Der Oberst aus der 5. Kompanie Bäkeesch löste König Andreas Prues ab. Präsident Nicolas Vogt inthronisierte die neue Majestät gestern Abend unter großem Beifall auf dem Schützenplatz.
Uwe Landwehr lieferte sich nach 29 vorgelegten Ringen ein Kopf-an-Kopf-Wettbewerb mit gleich drei Kontrahenten, die er im Stechen auf die Plätze verwies. So wurde bester Schütze nach dem König sein Kompaniekamerad Andreas Seep, gefolgt von Ludger Middendorf (1. Kompanie) und Hubert von Lehmden (2. Kompanie).
Zu seiner Königin erwählte sich Uwe I. Landwehr seine Ehefrau Jutta. Zum ersten Adjutantenpaar benannte er Ferdi und Elisabeth Beckmann, während Jürgen und Marion Westermann als zweites Adjutantenpaar fungieren. Zudem komplettieren Thomas und Dorothee gr. Schlarmann, Ulli und Anne Bergmann sowie Matthias und Anja Landwehr den Hofstaat.
Als beste Dame zeichnete der Präsident Marie-Theres Nobbe, die 51,5 Ringe erzielte, mit dem Wanderpokal aus. Den Damenorden erhielt Maria Fabrewitz. Den Juniorenpokal sicherte sich Vorjahressieger Thorsten Schwarte. Den Jugendorden erhielt Luca Jendrzejewski. Der Kompaniepokal für die höchste Gesamtringzahl auf dem Königschießstand ging mit 474 Ringen an die 3. Kompanie Burgwächter. Die Kollekte der Vorabendmesse vom Samstag erbrachte eine Summe in Höhe von 700 Euro, die in diesem Jahr der DLRG Holdorf zugutekommt.
Bereits am Schützenfestsonntag vergab der Verein mit dem Alfred-Wernke-Gedächtnispreis seine höchste Auszeichnung an Hauptfeldwebel Bernhard Land-wehr von der 2. Kompanie Heideschützen. Der Preisträger ist seit 47 Jahren Mitglied des Schützenvereins. Bereits seit den 80er Jahren unterstütze er viele Schützenkönige bei Pokalschießen in der Region. Bei den Umbauten der Schießhalle, des Kleinkalieber-Standes und der Luftgewehrstände leistete er unzählige Arbeitsstunden. Er ist ein Sportschütze der allerersten Stunde. Als der Holdorfer Schützenverein am sportlichen Schießen mit Rundenwettkämpfen teilnahm, war er von Anfang an dabei. Seit 29 Jahren nimmt er an Rundenwettkämpfen in der Disziplin Luftgewehr-Auflage teil. Zunächst in der Altersklasse und seit zwei Jahren in der Seniorenklasse. Sportlichen Erfolge hat er mit seinen Mannschaften allein 21 Meistertitel und 5 Vizemeistertitel bei den Rundenwettkämpfen auf Kreisebene verzeichnete. Hinzu kommen zahlreiche Titel bei Vereins- und Kreismeisterschaften und etliche Teilnahmen bei Bezirks-, Landes- und Deutschen Meisterschaften.
Der diesjährige Mottoorden für das Schützenfestmotto „Seite an Seite. Für immer ein Verein, wir sind stolz Holdorfer Schützen zu sein“ ging an den Kompaniechef der Bahnhofskompanie Norbert Wendt. Seine Kompanie feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen.

Text / Foto: Heinrich Vollmer

mehr...
Maxine Echtermann regiert Holdorfer Kindervolk (03.08.2018)
Dreimal ist Oldenburger Recht: Nach diesem Motto handelte Maxine Echtermann, die neue Kinderkönigin des Schützenvereins Holdorf am Samstagnachmittag, als es um die Nachfolge von Kinderkönigin Marie Kampers ging. Nach zwei vergeblichen Versuchen in den vergangenen zwei Jahren, den Thron des Schützennachwuchses zu besteigen, setzte Maxine Echtermann in diesem Jahr gleich zu Beginn des Kin-derkönigsschießens mit 30 Ringen bei drei Schüssen eine Bestmarke, die nicht mehr zu übertreffen war. Damit erfüllte sich die ehrgeizige Schülerin ihren Traum.
Beste Schützin nach der Kinderkönigin wurde Jana Müller mit 28 Ringen. Um die weiteren Plätze erfolgte ein Stechen zwischen Florian Mescher (26 Ringe) und Arne Heil (19 Ringe). Kinderkönigin Maxine Echtermann stellte sich Tim Grun als Kinderkönig zur Sei-te. Zum 1. Adjutantenpaar bestellte sie Marlene Aumann mit Paul Ahrling, das 2. Adjutantenpaar bilden Louisa Deden mit Mike Eichhorst. Zudem gehören Clara Staarmann mit Elias Schlotmann, Leni Piekenbrock mit Damian Pilz sowie Josefine Blöcker mit Luis Nuxoll zum Hofstaat. Während der Proklamation erinnerte Vizepräsident Matthias Honkomp daran, dass ins Haus Echtermann die Königswürde zurückkehrt. Nachdem Maxines Vater Ludger Echtermann im Jahr 2013 den entscheidenden Königsschuss gesetzt hatte, folgte im Jahr darauf der Kinderkönigsschuss von der älteren Schwester Giulia Echtermann.
Für ein weiteres Highlight sorgte der Wettbewerb um die Würde des Jugendprinzen beziehungsweise der Jugendprinzes-sin. Die Nachfolge von Jugendprinz Jona Pohlmann trat Alida Barklage an, die im Stechen mit 25 Ringen Markus gr. Schlarmann (21 Ringe) auf Platz zwei verwies. Dritter wurde Mathis Leverenz mit 24 Ringen.
Bereits eine Stunde früher als üblich erfolgte wegen der Übertagung des Finales der Fußballweltmeisterschaft der traditionelle Festumzug durch die geschmückten Straßen des Ortes mit König Andreas Prues und seinem Hofstaat sowie der scheidenden Kinderkönigin Marie Kampers und ihrem Hofstaat, den Grundschulkindern sowie den Schützenkompanien zum Schützenplatz in musikalischer Begleitung von vier Spielmannszügen. „Eine ganz besondere Ehre“, nannte Präsident Nicolas Vogt, die Teilnahme der Schützenfreunde aus dem Vierer-Bund des Schützenvereins Langwege.
Nicolas Vogt zeichnete anschließend Josef Ahrling, Bernhard Gäking, Paul Goosmann, Aloys Heitmann und Alfons Robke für ihre 60-jährige Mitgliedschaft mit dem entsprechenden Treuorden aus. Für 50 Jahre erhielten Gerd Bindrim, Günther Decker, Norbert von Handorff, Heinz Heiker, Josef Lübke-Narberhaus und Karl-Heinz Pohlmann für 50-jährige Mitgliedschaft Lob und Dank verbunden mit einem Orden.

mehr...

Termine

29.03.2019
Jugendvergleichsschießen

30.03.2019
Kompaniefest der Kreuzritter

01.04.2019
Übungsschießen 1. Kompanie Kreuzritter







Listinus Toplisten
13094238 Besuche seit dem 12.08.2004 - Sponsoren
© 2004 by Nicolas Vogt